Regulierung der Spielindustrie - das sollten Sie darüber wissen

Es steht außer Frage, dass Glücksspiel in unserer Gesellschaft einen gewissen Stellenwert einnimmt. Daher ist es wichtig die Spielindustrie zu regulieren, um die Sicherheit und den Spielspaß von Zockern zu gewährleisten. Die Regulierung und lizenzierung ist jedoch nicht einheitlich, sondern unterscheidet sich von Land zu Land. In Großbritannien ist beispielsweise die UK Gambling Commission für die Lizenzierung und Regulierung von Casinos zuständig. Allerdings sind klassische Casinos nicht dasselbe wie Onlinecasinos. Die Rechtslage ist teilweise sehr schwammig. Ganz zu schweigen davon, dass es unseriöse Casinos gibt, die sich nicht an die Regeln halten. Um nicht Opfer eines solchen Casinos zu werden, sollten Sie sich eine Liste der Casinos anschauen, die seriös sind. Auf diese Weise vermeiden Sie böse Überraschungen und können nach Herzenslust spielen.

Warum Regulierung und Lizenzierung so wichtig ist

Einige Spieler fragen sich, ob die strenge Regulierung der Spielindustrie wirklich notwendig ist.

Diese Frage lässt sich ohne zu zögern bejahen. Schließlich ist Regulierung wichtig für Sicherheit und Transparenz. Würde es keine strengen Regelungen geben, würden die Ausschüttungsquoten in vielen Spielhallen noch geringer sein. Zudem würde die Wahrscheinlichkeit Opfer eines Betrugs zu werden, deutlich ansteigen. Lizenzen sind generell ein Indiz dafür, dass Sie es mit einem seriösen Casino zu tun haben. Wobei es natürlich auch darauf ankommt, wer die Lizenz ausgestellt hat.

Casinos und EU-Lizenzen

Die meisten Casinos erwerben ihre Lizenz über kleinere EU-Staaten. Beliebte Anlaufstellen sind unter anderem Malta und Gibraltar, da sie Lizenzen in der Regel ohne pedantische Prüfungen ausstellen. In Deutschland eine solche Lizenz zu erhalten, wäre um ein Vielfaches schwieriger. Im Endeffekt spielt es für die Casinos jedoch keine Rolle.

Es zählt nur, dass es sich um eine europäische Lizenz handelt. Denn dann darf das Casino sein Angebot legal in der ganzen EU offerieren. Es gab bereits rechtliche Klagen, um die Lizenzierung von Casinos zu erschweren. Diese hatten jedoch keinen Erfolg. Es ist also davon auszugehen, dass es mit der Regulierung so weitergehen wird wie bisher.

Sind Onlinecasinos in Deutschland überhaupt legal?

Was Onlinecasinos angeht, ist die Rechtslage in Deutschland ziemlich kompliziert. Nach dem geltenden Glücksspielstaatsvertrag steht jedoch außer Frage, dass Onlinecasinos in Deutschland legal sind. Mit Ausnahme von § 4 des Glücksspielstaatsvertrags. Dieser sieht nämlich vor, dass die Veranstaltung von Online-Glücksspiel verboten ist. Betreiber von Onlinecasinos müssten somit ins Gefängnis und Spieler hohe Geldbußen entrichten.

In der Praxis sieht das Ganze jedoch anders aus. Sogar deutsche Gerichte haben sich mehrfach auf die Seite der Spielindustrie gestellt. Wobei hierzu erwähnt werden muss, dass es auch um die Erhaltung des staatlichen Glücksspielmonopols geht.

Das zeichnet ein seriöses Casino aus

Ein Casino kann nur dann seriös sein, wenn es legal betrieben wird. Das ist allerdings nur mit der Genehmigung einer staatlichen Stelle möglich. In Deutschland unterliegt die Verteilung der Lizenzen den jeweiligen Ländern. Bei Onlinecasinos ist die Situation aber wie gesagt etwas anders. Hier erfolgt die Regulierung in der Regel über Glückspielbehörden. Eine dieser Behörden ist die MAG (Malta Gaming Authority). Nicht alle Glückspielbehörden sind streng.

Grundlegende Dinge, wie Maßnahmen zur Suchtprävention, werden jedoch sehr ernst genommen.

Nachricht hinterlassen

Alle Dateien mit * sind erforderlich